Reanimation bei Herz-Kreislauf-Stillstand- Wiederbelebung - heilmed-krankheit

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reanimation bei Herz-Kreislauf-Stillstand- Wiederbelebung

Medizinische Notfälle

Zuerst empfehle ich, diese Maßnahmen in einem Erste-Hilfe-Kurs praktisch zu erlernen.

Die Laienreanimation ist eine Maßnahme durch einen medizinischen Laien. Ab dem 01.12.2005 hat der European Resuscitation Council folgende Richtlinien für eine Laienwiederbelebung festgelegt.
Unter Wiederbelebungsmaßnahmen (Reanimation) eines Patienten versteht man die Wiederbelebung nach dem Auftreten eines Herz-Kreislauf-Stillstandes (Herz- und Atemstillstand).

Beim Feststellen der Bewusstlosigkeit: Sofort Notruf absetzen (Tel.: 112)
Bei Fehlen von Lebenszeichen: Beginn man mit 30 x Herzdruckmassage auf die Mitte des Brustkorbs, dann 2 x Atemspende. Weiter mit 30 x Herzdruckmassage im Wechsel mit 2 Atemspenden, bis professionelle Hilfe eintrifft.

Seitenanfang

Die erste Maßnahme sollte das Ansprechen und „Rütteln“ des Patienten sein, wenn keine Reaktion bemerkbar ist, wird eine Atemkontrolle durchgeführt. Die Atemkontrolle wird mit überstreckten Kopf des Patienten durchgeführt. Der Helfer geht dann mit seiner Wange, über den überstreckten Kopf des Patienten, so dass er Nase und Mund mit Blickrichtung zur Brust streift (Sehen ob sich der Brustkorb hebt und senkt, fühlen und hören von Atemgeräusche). Die Atemkontrolle sollte mindestens 10 bis 15 Sekunden dauern, um eine eventuelle Ateminsuffizienz festzustellen (Bradypno). Sollte keine Atmung vorliegen ist mit der Herzdruckmassage anzufangen.

Nach den oben genannten Richtlinien ist eine Brustkompression mit einer Geschwindigkeit von 100 bis 120 Kompressionen mit einer Drucktiefe von 5 bis 6 cm. Und einen Verhältnis von 30 Kompressionen zu 2 Beatmungen pro Minute anzustreben.

Bei den Ausbildungen der Hilfsorganisationen hat sich zusätzlich die Lehrmeinung durchgesetzt, dass bei Fehlen von Hilfsmitteln (Ambu-Beutel, Mund-Nasen-Maske oder Beatmungstuch, etc.), auch mit weniger oder ganz ohne Beatmung eine Wiederbelebungsmaßnahme ausgeführt werden kann. Es wird hier die Aufrechterhaltung des Blutdruckes (Blutkreislauf) durch die Brustkompression höchste Priorität eingeräumt.

weiter- Wiederbelebung bei Baby und Kind bei Herz-Kreislauf-Stillstand
zurück- Inhalt Erste Hilfe im Notfall

Erste Hilfe im Notfall
Frauenheilkunde- Gynäkologie
Krankheiten
Naturheilkunde und Naturheilung
Neues aus der Medizin
Schwangerschaft, Babys /  Kinder
Weitere Erkrankungen

Seitenanfang

Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Diagramm CPR
Druckpunkt Reanimation
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü